Posted by IN

Probleme mit der Corona-Warn-App

27 Juli 2020
Bildquelle: petovarga/Shutterstock.com

„Corona Warn App funktioniert auch auf iPhones nicht richtig“

Ende letzter Woche wurde bekannt, dass es nach Problemen mit Android-Systemen auch Schwierigkeiten bei iOS-Geräten gibt. Es gibt betriebssystembedingte Einschränkungen der Hintergrundaktualisierungen bei der Corona-Warn-App. Es werden zwar stets zuverlässig anonyme Codes ausgetauscht, jedoch nicht immer, wenn die App nur im Hintergrund läuft. Wird die App manuell geöffnet dann wird der Serverabgleich auf jeden Fall durchgeführt, jedoch verhindert ein fehlerhafter Bug im Scheduler, dass die App einmal täglich im Hintergrund Daten vom Server lädt. Nutzer wurden demnach mehr als 10 Tage lang nicht informiert ob sie Kontakt zu einem Infizierten hatten oder nicht.

Politiker kritisieren Gesundheitsminister Jens Spahn und die Bundesregierung im Umgang mit den Problemen. Stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion, Michael Theurer, befürchtet, dass das nötige Vertrauen in die App Schaden nehmen könnte.

Das Bundesgesundheitsministerium hat inzwischen bestätigt, dass es, wie auch schon bei Android-Geräten, auch bei iPhones mit dem iOS Betriebssystem Probleme gibt. Jedoch wird mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet und das Entwicklerteam habe einen Weg gefunden, um die betriebssystembedingten Einschränkungen zu umgehen.